Schützenverein Bruchmühlbach

Schützenverein Bruchmühlbach

Einladung zur Königsfeier

E-Mail Drucken PDF
Schützenkönigin Martina Zulian und Schützenkönig Michael Zahm laden alle Mitglieder des Schützenvereins am 03.09.2016 zur diesjährigen Königsfeier ein. Beginn ist 19:00 Uhr. Um planen zu können, bitten wir alle Mitglieder sich im Schützenhaus in die aushängende Liste einzutragen. 
Wir freuen uns auf Euer Kommen.
 

Bruchmühlbach gewinnt die Oberliga

E-Mail Drucken PDF

Die Bogenschützen des SV Bruchmühlbach haben die diesjährige Oberliga in der olympischen Disziplin Bogen Recurve nach vier spannenden Wettkampftagen gewonnen. Die Schützen Michael Bader, Guido Kurz, Lars Stephan, Heinz Kinder und Michael Zahm konnten mit ihrer konstant guten Leistung von Beginn an mit um den Sieg kämpfen und setzten sich bereits nach dem zweiten Wettkampftag an die Spitze.

Am letzten Wettkampftag ging es für die Bruchmühlbacher Mannschaft eigentlich nur noch um den komfortablen Vorsprung von 80 Ringen zu halten. Doch die Schützen legten nochmal ordentlich zu und bauten den Vorsprung weiter aus. Am Schluss sicherten sie sich Platz 1 mit 235 Ringen Vorsprung vor dem ESV Landau.

Endergebnis:

PlatzMannschaftGesamtergebnis
1SV Bruchmühlbach6795
2ESV Landau 16560
3BSC Oppenheim 16547
4SSV Hatzenbühl 16473
5SGI Oberotterbach 16471
6SV Ramsen 16364
7SV Wörth 15839
8SSV Otterstadt4319
 

Vereinsausflug nach Oppenheim

E-Mail Drucken PDF

Am 17.09.2016 lädt der Schützenverein St. Hubertus Bruchmühlbach seine Mitglieder zu einem Vereinsausflug ein.

Der Ausflug führt uns dieses Jahr nach Oppenheim. Dort werden wir dessen Keller-Labyrinth besichtigen. Im Anschluss fahren wir weiter nach Worms. Dort kann jeder frei entscheiden was er besichtigen will oder auch nicht. Danach werden wir uns auf den Weg nach Grosskarlbach begeben, wo wir unser gemeinsames Abschlussessen in einem Winzergarten einnehmen werden.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir alle interessierten Teilnehmer sich bis 03.09.2016 im Schützenhaus anzumelden.

Die Fahrtkosten für den Bus übernimmt der Verein.

Ein Unkostenbeitrag von 5 € pro Teilnehmer bitte bei der Anmeldung bei Gertrud Schleier begleichen. Unkosten werden selbstverständlich verrechnet.

Abfahrt ca. 8.30 Uhr an den bekannten Haltestellen, Ankunft am Abend ca. 22.00 Uhr. Über eine zahlreiche Teilnahme bedankt sich die Vorstandschaft im Voraus.

 

Zollamt übernimmt Schießstände

E-Mail Drucken PDF

Alle drei Jahre sind ungefähr 100 Beamte des Hauptzollamts Saarbrücken mit ihren ca. 50 Gästen anlässlich ihres alljährlichen Preisschießens beim Schützenverein Bruchmühlbach zu Gast.

Die Gäste setzten sich aus Beamten der umliegenden Staatsanwaltschaften und Polizeibehörden, Zollämtern aus Deutschland, Luxemburg und Frankreich, einer Abordnung vom Finanzamt, einem Team von den US Streitkräften aus Ramstein und vielen anderen zusammen.

Wie schwer die Handhabung einer Waffe sein kann, erfuhren dabei vor allem die Beamten, die sonst nicht von Berufs wegen damit umgehen müssen. Am Pistolenschießstand hatten die Schiesstrainer des Zoll´s alle Hände voll zu tun, den unerfahrenen Schützen eine Einweisung zu geben, bevor diese sich mit fünf Schüssen auf eine 25 Meter entfernte Zielscheibe versuchen durften. Den Gastschützen, unter anderem von der Staatsanwaltschaft und der Steuerfahndung, ist aufgefallen, dass das Schießen gar nicht so einfach ist, wie das im Fernsehen aussieht und es sehr schwer ist für einen ungeübten das Ziel zu treffen. 

Etwas einfacher war es da schon beim Kleinkalibergewehr-Schießen. Denn dort war es den Schützen erlaubt, den Lauf der Waffe aufzustützen, um besser zielen zu können. So waren dank eines Zielfernrohres selbst auf 50 Meter Erfolgserlebnisse mit Treffern mitten ins Schwarze möglich. Sportleiter des Schützenvereins, Gerold Bernd, der zusammen mit Frau Evi den Gewehrschießstand beaufsichtigte, lobte die Disziplin der Beamten.

In eine ganz andere Waffengattung konnten die Beamten beim Daisy Cup-Schießen auf dem Luftdruckwaffenstand im Anschluss reinschnuppern. Dort hatten alle riesen Spaß als es galt, leere Plastikflaschen in kürzester Zeit umzuschießen. Das sei alles Sache der Übung und Technik, versicherte Moni Klug, die dieses Schießen beaufsichtigte. Zuletzt bedankten sich die Organisatoren für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung, das gute Essen des Wirtes und das herzliche Verhalten des Teams vom Schützenverein Bruchmühlbach. „Wir haben uns hier in Bruchmühlbach wieder sehr wohl gefühlt“, so Hans Barth, Vorsteher des Hauptzollamtes Saarbrücken. Weiterhin kündigte er OSM Doerr an, dass der Turnus für das Schießen in Bruchmühlbach jetzt alle 2 Jahre im Wechsel mit dem Schützenverein in Saarwellingen stattfinden wird.

Ein großes Dankeschön für die Unterstützung der Veranstaltung ging an die vielen Helfer des Vereins ohne die solche Events in dieser Größenordnung nicht möglich wären.

 

Vereinsausflug 2016

E-Mail Drucken PDF
Am 17.09.2016, lädt der St. Hubertus Bruchmühlbach, seine Mitglieder zu einem Vereinsausflug ein. Nähere Infos folgen, aber vorab schon mal Termin blocken.
 

Kreisgrillfest

E-Mail Drucken PDF
Am Samstag, dem 18.06.2016, ab 18:00 Uhr, findet im Schützenhaus Bruchmühlbach das diesjährige Kreisgrillfest statt, zu welchem alle Mitglieder und Freunde des Schützenvereins recht herzlich eingeladen sind. 
Nach der Eröffnung durch den Kreisschützenmeister darf sich jeder erst mit Grillgut und kühlen Getränken gut tun. Danach folgen die Ehrungen der Kreismeisterschaften aus den verschiedenen Disziplinen. 
Als Rahmenprogramm kann jeder Schütze während der gesamten Veranstaltung sein Glück bei einem Schieß-3-Kampf am Schießstand versuchen. 
Zum Abschluss der Veranstaltung werden die Kreisschützenkönige mit Gefolge inthronisiert. Auf einen fröhlichen und unterhaltsamen Abend freut sich die Vorstandschaft im Voraus.
 

Landesschützentag 2016 in Haßoch

E-Mail Drucken PDF
Anlässlich des Landesschützentages des Pfälzersportschützenbundes (PSSB), welcher dieses Jahr im größten Dorf der Pfalz, in Haßloch, ausgetragen wurde, machte sich eine Abordnung von 13 Schützen am frühen Morgen des 22. Mai auf den Weg in die Vorderpfalz. 
Zuerst salutierten 36 Böllerschützen des PSSB mit Unterstützung von drei Böllerschützen aus Bruchmühlbach zu Beginn der Veranstaltung. Der gemeinsame Einzug der Böllerschützen begleitet von all den Vereinsfahnen sorgte im Anschluss für Gänsehautgefühl bei den 125 Vereins-Abordnungen aus 17 Schützenkreisen des PSSB. Fahnenträger Michael Schmitz trug mit Stolz unsere Vereinsfahne zusammen mit weiteren 24 Fahnenträgern. 
PSSB Präsident Horst Brehmer begrüßte alle Schützen und eröffnete den offiziellen Teil der Veranstaltung. 
Nach zahlreichen Grußworten der Landesverbände und aus der Politik folgten die Ehrungen verdienter Mitglieder des PSSB. Vom Schützenverein St. Hubertus Bruchmühlbach wurde Martin März mit der bronzenen Ehrenkreuz am Bande für besondere Verdienste im PSSB geehrt. 
Der feierliche Einmarsch der Kreisschützenkönige beendete den offiziellen Teil der Veranstaltung. Diese hatte am Morgen im Schützenhaus Haßloch den Landesschützenkönig ausschossen. Für den Schützenkreis Bruchmühlbach ging Oliver Blauth aus Hütschenhausen ins Rennen und belegte Platz 6. 
Zum gemeinsamen Mittagessen bei unserem Freund Rüdiger Beck im „Alten Rathaus“ zu St. Martin, trafen noch weitere Schützen aus Bruchmühlbach zusammen um auf unseren Ehrenkreuz -Träger Martin anzustoßen. Nach diesem gelungenen Abschluss in lustiger Runde traten wir am späten Nachmittag die Heimreise an.

 

Bruchmühlbacher Böllerschützen zerstören die Burg Nanstein

E-Mail Drucken PDF
Anlässlich des Todestages des Ritters Franz von Sickingen fand am 7. Mai 2016 auf der Burg Nanstein in Landstuhl eine Gedenkfeier statt. 
Die Heimatfreunde Landstuhl e.V., der Fanfarenzug "Sickinger Herolde" Landstuhl e. V., die Schützengemeinschaft "Burg Nanstein" e. V., sowie die Böllerschützen der umliegenden Schützengemeinschaften aus der Pfalz und dem Saarland nahmen wieder aktiv am Programm teil. Auch 8 Böllerschützen aus Bruchmühlbach unterstützten, wie schon in den vergangenen Jahren, gerne die Gedenkfeier. 
Die Heimatfreunde Landstuhl führten ein historisches Spiel auf, welches die letzten Minuten im Leben des Ritters Franz von Sickingen zeigte. Hierbei wurde von den Böllerschützen eine „Wilde Schießerei“ simuliert, welche einen angreifenden Kanonenbeschuss von einem vorgelagerten Platz auf die Burg, sowie die Verteidigungsschüsse von der Burg herunter darstellte. Das ganze Szenario ging solange bis die Burg größtenteils zerstört war, Franz von Sickingen schwer verletzt wurde. Im Anschluss waren alle Teilnehmer und Besucher zu einem kleinen Umtrunk im Burginnenhof eingeladen, wo sie von den "Sickingen Highlandern" gut bewirtet wurden.
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 14. Juni 2016 um 15:23 Uhr
 


Seite 1 von 28

Schützenhaus

Bei uns gibt es gutbürgerliche Küche, großbürgerliche Portionen und kleinbürgerliche Preise.
Das Schützenhaus bietet mehr als Sie erwarten, nicht nur für Schützen!
Geöffnet für Jedermann:
Donnerstags 17-22 Uhr (Küche bis 21 Uhr)
Samstags 14-20 Uhr (Küche bis 18 Uhr)
Sonntags 9-20 Uhr (Küche bis 18 Uhr)
Wir würden uns natürlich freuen, wenn wir Sie demnächst als Gäste in unserem Schützenhaus begrüßen dürfen.
Ihr Schützenhaus-Team

Adresse:

Schuetzenverein St.Hubertus Bruchmuehlbach
Im Wiesengrund
66892 Bruchmuehlbach
Tel: 06372-1423

Anfahrt:

Zieladresse für Navigationsgeräte:
Zweibrücker Str. 15
66892 Bruchmühlbach
danach dem Schild "Schützenhaus" folgen
Anfahrtsskizze