Böllerschützen lassen Wiesengrund erzittern

Krachende Donner und Rauchwolken haben am frühen Neujahrsmorgen den Wiesengrund am Schützenhaus beim 8. Neujahrsböllern erschüttert. 12 Schützen des Heimatvereins, sowie 7 Gäste aus Landstuhl und Hohenecken zündeten ihre Böller beim "Neujahrsböllern" und beeindruckten rund 80 Zuschauer nicht nur mit der Lautstärke.

Schon der Auftakt mit einem gemeinsamen Salut hatte es in sich. Aus den schweren Schaft- und Handböllern, sowie die Armada der zwei Standböllerschützen schossen Feuerstöße, die für einen lauten Knall und spürbare Druckwellen sorgten. Ähnlich eindrucksvoll waren das Schießen in langsamer Reihe und das schnelle Reihenfeuer.
Ein gewaltiger Abschlusssalut weckte alle Langschläfer im Ort. Die Böller seien historischen Vorbildern nachempfunden, erläuterte OSM Richard Dörr. Daher wollen die Böllerschützen mit dem Neujahrsböllern keineswegs an Kriege erinnern. Wir wollen uns vielmehr mahnend, aber lautstark, für den Frieden auf der Welt einsetzen und die Bösen Geister vertreiben, betonte der OSM in seiner Begrüßungsrede.

Nach dem Böllern in eisiger Kälte waren alle zu Häppchen und Sekt in die warme Gaststube eingeladen, was auch sehr gerne angenommen wurde. Weiterhin holte der OSM Dörr den lustigen Bilderrückblick 2016 nach, was die gelungene Veranstaltung abrundete.

Ein Dank geht an alle Freunde des Vereines für das Interesse am Neujahrsböllern.

20170109 NJB

Drucken

Neujahrsschießen

Am Neujahrstag, dem 01.01.2017, ab 11.00 Uhr, veranstaltet der Schützenverein wieder sein Neujahrsschießen. Zu diesem traditionellen Schießen sind die Mitglieder, aber auch die Bevölkerung recht herzlich eingeladen.
Demnach treffen sich die Bruchmühlbacher Böllerschützen und lassen es am Schützenhaus so richtig krachen, um dem neuen Jahr 2017 einen würdigen Empfang zu bereiten.

Nach dem Anböllern ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Des Weiteren wird der digitale Foto Rückblick des Vereinsjahres 2016 nachgeholt.

Drucken

Weihnachten im Schützenhaus

Unser Schützenhaus ist an beiden Weihnachtsfeiertagen geöffnet. Unser Wirt und sein Team bieten leckere Weihnachtsmenüs an.

Bitte nach Möglichkeit vorbestellen.

Tel. 0176-40513216

Drucken

2. Wettkampftag Bogen

Am Samstag, dem 03.12, fand der zweite Wettkampf im olympischen Bogenschießen (Recurve) der Oberliga und der Regionalliga Süd/West in der Sporthalle der Adam-Müller-Schule statt.

Acht Mannschaften treten in der Liga im Modus jeder gegen jeden im direkten Vergleich gegeneinander an. Ein solches Match besteht aus max. 5 Sätzen. In jedem Satz schießen die Mannschaften sechs Pfeile. Wer die höchste Ringzahl hat, bekommt 2 Satzpunkte. Wer zuerst 6 Satzpunkte hat, gewinnt das Match.

Ab 14:00 Uhr standen unsere Schützen des SV Bruchmühlbach an der Schießlinie. Gleich im ersten Match ging es gegen den Absteiger aus der Zweiten Bundesliga KKS Reihen.

Weiterlesen

Drucken

Traditionelle Hubertusfeier

Bei herbstlicher Dekoration im festlich geschmückten und voll besetzten Schützenhaus feierten die St. Hubertusschützen zu Ehren des Schutzpatrons der Jäger und Schützen ihr traditionelles Hubertusfest.
Zunächst bedankte sich OSM Richard Dörr bei den Helfern, welche zum Gelingen des Hubertusfestes beigetragen hatten. Ein weiteres Dankeschön ging an Berthold Stenger, Richard Bold, Günter Dietz und Peter Rittmann, welche dafür gesorgt hatten, dass mit der Installation der neuen Straßenbeleuchtung keiner im Dunkeln sein Auto suchen musste.
Das Programm des Abends gestaltete sich ganz schlicht wie folgt: ESSEN, EHREN und zuletzt gemütlich zusammen sitzen. Nach dem sich alle an Wellfleisch, Leberknödel und Kraut sattgegessen hatten, folgten die Ehrungen. OSM Richard Dörr ehrte zahlreiche Mitglieder.

Weiterlesen

Drucken