Einladung zur Jahreshauptversammlung 2011

Am Samstag, dem 12.03.2011, findet im Schützenhaus ab 19 Uhr die alljährliche Generalversammlung statt. Wünsche und Anträge können bis zum Beginn der Versammlung beim 1. Vorsitzenden Richard Dörr eingereicht werden.

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den Oberschützenmeister
2. Totenehrung
3. Berichte der Vorstandschaft
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung der Vorstandschaft
6. Ergänzungswahl des 2.Vereinsvorsitzenden
7. Wünsche und Anträge

Da  in diesem Jahr die  Ergänzungswahl des 2. Vereinsvorsitzenden ansteht, bitten wir die Mitglieder dieser Einladung Folge zu leisten. Für das zahlreiche Erscheinen bedankt sich die Vorstandschaft im Voraus.

Drucken

Aufstieg der Sportpistolenschützen in die Oberliga

GESCHAFFT !!

Bei den Rundenkämpfen 2010 in der Disziplin Sportpistole bewiesen die Bruchmühlbacher Sportpistolenschützen nach sechs spannenden Rundenkämpfen ihre Nervenstärke und ihr Können und schafften somit den Aufstieg in die oberste Klasse des Pfälzer Sportschützenbundes.
Unsere Helden müssen sich nun im Süden der Region (Hauenstein, Rheingöllheim und Landau) beweisen.
Wir wünschen unserer Mannschaft in der neuen Klasse viel Erfolg und natürlich „Gut Schuss“ !

Drucken

2. Neujahrsschießen

Am Neujahrsvormittag empfing der Schützenverein St. Hubertus seine Mitglieder und Freunde zum Neujahrsempfang, sowie zum Anböllern des neuen Jahres im Schützenhaus.

Gegen ca. 11.30 Uhr wurde das neue Jahr von ca.10 Böllerschützen mit lautem Geböller angeschossen.
Zur Freude des Vereines konnte sogar Interesse am Schiesssport bei einigen Besuchern aus der Bevölkerung geweckt werden.
Anschließend ging es  bei Fingerfood und Sekt zum gemütlichen Teil der Veranstaltung über.
Die Vorstandschaft kam am Ende des Tages zum gemeinsamen Resümee, dass das Neujahrschiessen wieder ein Erfolg war und in den Veranstaltungskalender des nächsten Jahres aufgenommen werden muß.

Drucken

Traditionelles Hubertusfest 2010

Als neuer Oberschützenmeister begrüßte erstmals OSM Richard Dörr seine Mitglieder und Gäste in dem voll besetzten, herbstlich geschmückten Schützenhaus. Als Ehrengäste waren Bürgermeister Werner Holz und Landesschützenmeister Horst Brehmer mit Gattin eingeladen. Erstmals wurde das traditionelle Hubertusessen „Wellfleisch mit Kraut“ auf vielfachen Wunsch um Leberknödel erweitert.
Zunächst bedankte sich OSM Richard Dörr bei den Helfern, welche zum Gelingen des Hubertusfestes beigetragen haben. Danach ging es zum Höhepunkt der Hubertusfeier, der Inthronisierung der beim Adlerschiessen im Oktober ermittelten Schützenkönige, über. Anschließend folgten die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und besondere Verdienste welche OSM Dörr mit seinem Sportleiter Martin März an seiner Seite durchführte.
In diesem Jahr wurden folgende Schützen geehrt:

 Schützenkönigin 2010 Sabine Schäfer
Schützenkönig 2010 Martin März
Jugendschützenkönig 2010 Michelle Stemler
1. Ritterfräulein Tanja Fischer
2. Ritterfräulein Moni Klug
1. Ritter Patrik Fischer
2. Ritter Bodo Riefer
1. Jugendritterfräulein Hanna Schäfer
2. Jugendritter Manuel Heintz

Ehrungen für 25-jährige Mitgliedschaft im Verein und im Deutschen Sportbund erhielten in diesem Jahr Markus Schäfer und Erik Schneider.
Geehrt für 40-jährige Mitgliedschaft im Verein und im Deutschen Sportbund wurden Hans Brengel und Horst Dietel.
Für besondere ehrenamtliche Leistungen wurde Michael Zahm mit der silbernen Ehrennadel des Pfälzer Sportbundes geehrt.
Des Weiteren wurden für gute sportliche Leistungen Hans-Joachim Balzer und Matthias Müller mit einer Ehrennadel in Silber geehrt. Nachgereicht wurde die Medaille für den Landesmeistertitel in der Disziplin Unterhebelgewehr an Torsten Fiebig.
Die besten Blattelteiler gingen in diesem Jahr in der Disziplin Luftpistole an Peter Legrom und in der Disziplin Luftgewehr zum zweiten Mal in Folge an Martina Zulian. Der Abend wurde in geselliger Runde bis in die Morgenstunde gefeiert.

Die Geehrten des Hubertusfestes

Drucken

Resümee der Hubertusmesse

Das Jagdpatronat des heiligen Hubertus fand seinen Ursprung
als Hubert von Lüttich im Jahre 655 auf der Jagd ein Naturphänomen erschien. An einem nebeligen Herbstabend stand er plötzlich einem weißen Hirsch gegenüber, der zwischen seinen Geweihstangen ein Kreuz getragen haben soll.
Bereits am 3. November 743 wurde er heiliggesprochen.
Seitdem wird das Hubertusfest von allen Jägern und Schützen als ihr Schutzpatron St. Hubertus an diesem Tage gefeiert.

Und genau dies war Anlass der Hubertusmesse, welche dieses Jahr erstmals in der kath. Kirche Bruchmühlbach zusammen mit der Pfarrgemeinde, den Jagdhornblässern aus Zweibrücken und dem Schützenverein St. Hubertus Bruchmühlbach  gefeiert wurde.

Von der Einladung der kath. Pfarrgemeinde fühlten wir uns sehr geehrt.  Gerne feierten wir die sehr gelungene Messe mit. Musikalisch umrahmt wurde die Messe von den Jagdhornblässern aus Zweibrücken, deren Jagdhörner in der Kirche für eine fantastische Akustik sorgten.
Anschließend konnte man in der Unterkirche bei Wildspezialitäten, Bier und Wein den Abend ausklingen lassen.

 

Drucken