Rückblick auf die Vatertagswanderung des Schützenvereins Bruchmühlbach

Am Donnerstag, dem 02.06.2011, brachen ca. 20 Schützen mit Kind, Hund und Kegel pünktlich um 10 Uhr zu einer Wandertour auf.

Erstmal starteten wir Richtung Elendsklamm und kamen nach ca. 45 min. Laufzeit an dem höchsten Punkt, den Bärenhöhlen an. Gemeinsam besichtigten wir die Bärenhöhlen und verschnauften ein wenig. Frisch gestärkt ging es dann entlang des Schlapphutweges vorbei an der Fischerhütte zurück in Richtung Schützenhaus.
Nach ca. 2 Std. im Schützenhaus angekommen ging unsere Wanderung fließend in ein Grillfest über, welches von einigen Schützen des vergangenen Königschiessens finanziert und organiesiert wurde. Herzlichen Dank noch mal an die Verantwortlichen.

Dies war ein gelungener Vatertag.

Jetzt bleibt es nur zu hoffen, dass im nächsten Jahr wieder ein Vatertagssausflug stattfindet und noch mehr Mitglieder teilnehmen.


Teilnehmer am Vatertagsausflug

Drucken

Pfälzer Landesschützentag Berschweiler

Anlässlich des Landesschützentages, welcher dieses Jahr in Berschweiler ausgetragen wurde, sind vom Pfälzer Schützenbund, vom Deutschen Schützenbund und vom Sportbund auch Schützen aus den Reihen unseres Vereines geehrt worden.
Nach dem Anböllern der Veranstaltung durch die Schweissweiler Böllerschützen zogen die Fahnenträger des gesamten PSB in die Dr. Darge -Halle ein und schmückten diese. Nach dem öffentlichen Teil folgten die Ehrungen der verschiedenen Kategorien.
Aus unserem Verein wurden Sportleiter Martin März und Oberschützenmeister Richard Dörr mit der Ehrennadel in Gold für unermüdliche Leistungen im Vereinswesen vom DSB geehrt.
Zum Abschluss wurden die Landesschützenkönige ermittelt, wobei der Landesschützenkönig ein Schütze des Schützenvereins Landau wurde. Er hatte das Kunststück, wie damals 1999 unser Dietz Günter, mit der unterlegenen Luftpistole gegenüber den überlegenen Luftgewehrschützen geschafft.
Ehrungen am Landesschützentag

Drucken

Resümee des Ostereierschiessen 2011

Spinatessen und Ostereierschiessen sind bei uns in der Region traditionelle Tätigkeiten an Gründonnerstag. Jedoch findet das Spinatessen mehr oder weniger in den eigenen vier Wänden statt. Zum Ostereierschiessen aber geht es in die umliegenden Schützenhäuser.
Ca. 2000 Eier werden beim alljährlichen Ostereierschiessen im Schützenverein St. Hubertus Bruchmühlbach geschossen. Das heißt nicht, dass auf dem Schiessstand eine größere Schweinerei aus zerschossenen Eiern stattfindet, sondern auf eine 10 Meter entfernte Luftgewehr- oder Luftpistolenscheibe mit Luftdruckwaffen gezielt wird.
Jedes Jahr sind die Laien fasziniert mit welcher Ruhe die Sportschützen, trotz Gedränge und hohem Lärmpegel, zielsicher ihre Scheiben schießen. Genau diese Eigenschaften sind dann Ansporn für die vielen Amateurschützen, welche aus den Gemeinden und ortsansässigen Vereinen an diesem lustigen Schiessen teilnehmen.
Und schon schallt es aus den Mündern der Kinder, Eltern und Rentnern „Schon wieder ein Ei!“
Ausgewertet wird nach folgendem Prinzip: Ein Treffer ins Schwarze gibt ein Ei, wer die Mitte trifft bekommt zwei Eier.
Damit die Sicherheit bei diesem Trubel nicht leidet, überwachen ständig Mitglieder des Vereins das Geschehen. Denn obwohl die Schützen in der Presse als schiesswilde Amokläufer hingestellt werden, steht bei uns nach wie vor der sportliche Gedanke im Vordergrund. Deshalb sind auch solche Veranstaltungen eine gute Werbung für das angeschlagene Image des Schiesssports. Letztendlich geht es bei Ostereierschiessen um den Spaß.
Wer beim Ostereierschiessen kein Ei geschossen hat, kann ja sein Glück beim Ostereiersuchen im Garten versuchen.
Nichts desto trotz bedankt sich der Schützenverein bei allen Gästen der ortsansässigen Vereine und der restlichen Bevölkerung recht herzlich.


Auch die Kleinsten waren treffsicher.
Unser Bild zeigt Sophie Marcula, welche ihre geschossenen Ostereier stolz zeigt.


Drucken

Schießzeiten

Da es in der letzten Zeit Beschwerden von Anwohnern über das nicht Einhalten der amtlich genehmigten Schießzeiten gegeben hat, bitte ich diese in Zukunft unbedingt einzuhalten.
Die amtlich genehmigten Schießzeiten sind wie folgt:

Dienstag :         09:00 - 11:00  und  17:00 – 20:00 Uhr
Donnerstag :    09:00 - 11:00  und  17:00 – 20:00 Uhr
Samstag :        14:00 – 20:00 Uhr
Sonntag :        09:00 – 13:00 Uhr

An Sonn- und Feiertagen ist das Großkaliber-Schießen nicht erlaubt.
Wir bitten um Euer Verständnis

Die Vorstandschaft                                      Bruchmühlbach, 18.03.2011

Drucken

Ostereierschießen 2011

Am  Gründonnerstag, den 21.04.2011, ab 17.00 Uhr, veranstaltet  der St. Hubertus Bruchmühlbach sein traditionelles  Ostereierschies¬sen. Zu diesem lustigen Schiessen ist die Bevölkerung recht her¬zlich eingeladen.  Geschossen wird mit  Luftdruckwaffen  auf  10 Meter entfernte Scheiben. "Treffer ins Schwarze" werden mit einem Ei  belohnt, „10er“ gibt zwei Eier als Belohnung.  Preis : 3  Schuss 0,60 € . 

GUT SCHUSS !!

Drucken