Hubertusfest

Verfasst am .

Der heilige Hubertus gilt als Schutzpatron der Jäger und Schützen. Schon seit dem Mittelalter wird die Geschichte des Jägers Hubertus erzählt, dem bei der Jagd ein weißer Hirsch mit einem Kreuz zwischen dem Geweih begegnete und ihn bekehrte verantwortungsvoller mit der Natur umzugehen. Deshalb wird am 3. November der heilige Hubertus von den Jägern und Schützen geehrt und auch wir ehren ihn schon seit Jahrzehnten immer Anfang November mit unserem Hubertusfest

Am vergangenen Samstag folgte deshalb die Einladung ins herbstlich geschmückte Schützenhaus. Nach der Begrüßung durch den Oberschützenmeister (OSM) Richard Dörr wurde ein gemeinsames Essen eingenommen. Wie schon seit Jahrzehnten wurde Wellfleisch mit Sauerkraut und Brot gereicht. Die ein oder andere kleine Abweichung in Form von Leberknödeln oder der vegetarischen Variante wurde gerne angenommen.
Nach dem Essen und der Dankeswortes des OSM begannen die Ehrungen der langjährigen Vereinsmitglieder. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Nowak Manfred und Schmidt Sascha geehrt. Die Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten Wolf Christel, Wolf Andreas und Stemler Petra. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Bold Richard und Jung Ludwig geehrt. Danach wurde die bronzene Verdienstnadel des Pfälzischen Sportbundes (PSSB) für besondere Verdienste an Bader Michael vergeben. Für hervorragende schießsportliche Leistungen erhielten Link Klaus, Kurz Nicole, Kurz Guido und Hellein Volker ebenfalls die bronzene Verdienstnadel des PSSB.
Nach einer kurzen Pause erfolgten die Inthronisierung der Schützenkönige und deren Gefolge, welche am Tag der Deutschen Einheit ermittelt wurden. So wurde in diesem Jahr Spielberger Ramona unsere neue Schützenkönigin. Da sie leider an diesem Abend verhindert war, wird ihr die Schützenköniginnenkette zu einem anderen Zeitpunkt überreicht werden. Ihr zur Seite stehen das 1. Ritterfräulein Zulian Martina und das 2. Ritterfräulein Koch Christine. Die Schützenkönigskette wurde anschließend dem neuen Schützenkönig Link Klaus überreicht. Ihm zur Seite stehen als 1. Ritter Böttcher Christian und als 2. Ritter Fuhrmann Marco.

Nachdem nun der offizielle Teil der Hubertusfeier erfolgt war, ging man zum gemütlichen Teil über. Die gut bestückte Bar wurde gerne besucht und man saß noch bis in die frühen Morgenstunden zusammen. Beigefügtes Bild zeigt einen Teil der Geehrten. Die weiteren Geehrten können auf unserer Internetseite eingesehen werden.

20191103 Hubertus Ehrungen 0

Drucken