Bogensportler erwischen guten Start in die Oberligasaison

Der erste Wettkampftag liegt nun hinter den Bogensportlern des ESV Landau, SV Schopp, SC Mommenheim, SV Ramsen, SSV Hatzenbühl und dem SV Bruchmühlbach am heutigen 13. November. Alle zu Gast beim Ausrichter SV Bruchmühlbach, der wieder einmal top Wettkampfbedingungen geschaffen hatte.

Es war klasse den Mannschaften und ihren Sportlern zuzuschauen. Allen merkte man an, wie sie diese Liga und das Schießen im „Eins gegen Eins“-Modus vermisst haben. Genauso merkte man aber auch den Sportlern den Ausfall des gesamten letzten Jahres an. Bis auf den SV Schopp, die einen sehr starken Start mit 57 Ringen von 60 Möglichen erwischten, blieben alle Mannschaften hinter den Erwartungen zurück. 50 Ringe und weniger durch die Bank hinweg waren kein guter Start in die Liga. Das legte sich schnell. Mit den nächsten Pfeilen waren alle im Wettkampf angekommen, haben ihren Rhythmus gefunden und kämpften entschlossen um die so wichtigen Matchpunkte, die für die Platzierung in der Tabelle entscheidend sind.

Der SV Bruchmühlbach sicherte sich gegen den SV Ramsen souverän die ersten zwei Matchpunkte. Auch der ESV Landau und SV Schopp konnten die starken Bruchmühlbacher nicht bremsen. Danach ging es im direkten Vergleich gegen den Favoriten SV Hatzenbühl. Hatzenbühl, die dieses Jahr verstärkt mit ihrem besten Junior und Teilnehmer der Jugendweltmeisterschaften angetreten sind, mussten für den Sieg ihre besten Ergebnisse des Tages abliefern. Mit 1:1, 1:3, 3:3 , 3:5, 3:7 Sätzen reichte es am Ende für Hatzenbühl, die am Ende etwas konstanter waren.

Am Ende des Tages stand Platz 2 für den SV Bruchmühlbach fest mit einem Punkt Rückstand auf Hatzenbühl. Eine respektable Leistung und ein sehr guter Ausgangspunkt für die noch drei folgenden Wettkämpfe. Es bleibt spannend.

    Sätze      Punkte    
1. SSV Hatzenbühl 31 : 1
2. SV Bruchmühlbach 28 : 12 
3. SV Ramsen 25 : 25 
4. SC Mommenheim 20 : 20 
5. ESV Schopp 12 : 28 
6. ESV Landau 8 : 32   0 10 

Drucken