Nachruf Theo Schleier

Nachruf

Plötzlich, für uns alle unfassbar, verstarb unser lieber Schützenbruder und Vorstandsmitglied

Theo Schleier


Tief betroffen nehmen wir Abschied von ihm.

Er war die entscheidende Triebfeder und Seele des Vereins und unermüdbar in seiner Tatenkraft.
Wir danken ihm für sein großes Engagement in unserem Verein.
Wir werden seine Arbeit in seinem Sinne weiterführen.

In tiefer Trauer:
Deine Schützenschwestern und Schützenbrüder des Schützenvereines St. Hubertus Bruchmühlbach


Bruchmühlbach, im August 2010

Drucken

Pfälzer Landesschützentag Kusel

Anlässlich des Landesschützentages, welcher dieses Jahr in Kusel ausgetragen wurde, sind vom Pfälzer Schützenbund, vom Deutschen Schützenbund und vom Sportbund auch Schützen aus den Reihen unseres Vereines geehrt worden.
Nach dem Anböllern der Veranstaltung durch die Burgschützen Landstuhl zogen die Fahnenträger des gesamten PSB in die Fritz-Wunderlich-Halle ein und schmückten diese. Nach dem öffentlichen Teil folgten die Ehrungen der verschiedenen Kategorien.
Aus unserem Verein wurden Gertrud Schleier und Hans-Georg Ziegler mit dem Ritterkreuz in Bronze am Bande für unermüdliche Leistungen im Vereinswesen vom DSB geehrt. Franz Stephan erhielt die Ehrennadel in Gold für hervorragende sportliche Leistungen ebenfalls vom DSB.
Zum Abschluss wurden die Landesschützenkönige ermittelt, wobei sich aus unserem Schützenkreis Klaus Ullig vom Schützenverein Schönenberg Platz 5 sicherte. Landesschützenkönig wurde    ein Schütze des Schützenvereins Zweibrücken.

Drucken

Thorsten Fiebig bei der Sportlerehrung des Landkreises geehrt

61 Einzelsportlerinnen und -sportler, sowie 17 Mannschaften mit insgesamt 50 Aktiven hat der Landkreis am 19. April 2010  in Katzweiler für besondere Erfolge geehrt. Seit 1979 fährt der Kreis diese Ehrungen durch, betonten Landrat Paul Junker (CDU) und Kreisbeigeordneter Gerhard Müller (FWG) in der Lautertalhalle. Damit würdigt die Gebietskörperschaft die Erfolge meist junger Sportler, aber auch die Siege und Punkte der Senioren. Vielfältig waren in diesem Jahr die Sportarten, die von den Geehrten vertreten wurden.  Die Erfolge zeigten aber , dass der Sport im Landkreis einen hohen Stellenwert habe, so Junker.
Müller bedauerte zwar, dass der Kreis die Vereine finanziell nicht mehr in dem Umfang fördern könne wie bisher. Die Ehrung solle aber erhalten werden, versprach er. Es sei "toll", wie sich insbesondere die Jugend zu den Erfolgen motiviere. Ralf Leßmeister von der Kreisverwaltung führte mit vielen Erläuterungen durch das fast dreistündige Programm, welches durch gesangliche und sportliche Beiträge aufgelockert war.

In diesem Jahr war auch ein Schütze von Schützenverein St. Hubertus Bruchmühlbach dabei.
Für den Schützenverein St. Hubertus Bruchmühlbach ist Thorsten Fiebig der große Gewinner dieser Veranstaltung.  Er sicherte sich am 11. Juli 2009 in Kandel bei der Landesmeisterschaft der Unterhebelschützen jeweils in der Kleinkaliberdisziplin, sowie auch im Großkaliberwettbewerb den 1. Platz. In beiden Disziplinen hält Thorsten Fiebig damit den aktuellen Pfalzrekord.

Drucken

Ostereierschießen 2010 - Kein Rezept von Lafer oder Lichter

Pizza und Ostereier waren keine Zutaten der aktuellen Kochshows im Unterhaltungsprogramm, sondern das Erfolgsrezept des Schützenverein St. Hubertus Bruchmühlbach am Gründonnerstag. Dies führte dazu, dass beim alljährlichen  Ostereierschiessen über 3000 Ostereier und eine große Anzahl an Pizzen dem Schützenverein einen guten Umsatz bescherten.
80 Prozent der Teilnehmer am Ostereierschießen waren keine Schützen, resümiert Vorsitzender Richard Dörr. Sie kommen aus Lust am Schießen und nehmen anschließend als Belohnung die farbigen Eier mit nach Hause.
Die Ausbeute der Freizeitschützen kann sich sehen lassen. Bogenreferentin Moni Klug, welche die Treffer auf den Scheiben zählte, kommt bei den meisten Schützen durchschnittlich auf 10 Eier. Diese nehmen die stolzen Schützen auf einem Pappkarton gerne entgegen.
Nun stellt sich aber jeder die Frage "Was geschieht nun mit den vielen Eiern, welche an Ostern nicht verköstigt werden können?"
Wobei wir wieder bei den Köchen Lafer und Lichter angekommen sind.
Einige gewitzte Schnelldenker kommen zu dem Entschluss: Mal fix im Internet nachschauen, ob die Spitzenküche auch ein Rezept mit gekochten Ostereiern als Alternative für die Eiersoße der Oma haben.
OSM Richard Dörr hofft, dass über Ostern hinaus, einige Jugendliche für den Schießsport begeistert werden konnten. Denn manche die beim Ostereierschießen anfingen, sind heute erfolgreiche Schützen in unserem Verein.
Unser Schützenhaus erfreut sich selten einer solchen Beliebtheit wie vor Ostern. Außer neuerdings Donnerstags zum Pizza Essen.
Deshalb bedankt sich der Schützenverein bei allen Gästen aus den ortsansässigen Vereinen und der Bevölkerung recht herzlich für die zahlreiche Unterstützung.

Drucken

Weinpreisturnier Mommenheim

Beim diesjährigen Weinpreisturnier konnten unsere Bogenschützen wieder überzeugen und vordere Plätze belegen. Heinz Kinder konnte den vierten Platz in der Altersklasse mit 534 Ringen sichern. Nur zwei Ringe trennten ihn von Platz 2. In der Schützenklasse hat sich Michael Zahm gegen die Konkurrenz durchgesetzt und erreichte mit 549 Ringen Platz 1. Martin März erreichte mit 520 Ringen Patz 5, gefolgt von Christian Zahm auf Platz 8 mit 497 Ringen.
Auch in der Mannschaftswertung waren unsere Schützen erfolgreich. Mit einem deutlichen Abstand von 52 Ringen
ließen sie die Konkurrenz hinter sich und sicherten sich mit 1603 Ringen Platz 1.

Wir gratulieren unseren Schützen und wünschen Ihnen einen guten Start in die kommende Freiluftsaison!

Drucken